Navigation

„Virtuelle Teams und Homeoffice“ erschienen

Eine reibungslose Zusammenarbeit trotz räumlicher Distanz mithilfe von Technologien zu ermöglichen, ist nicht erst seit der aktuellen Corona-Krise ein vieldiskutiertes Thema in der Arbeitswelt. Doch die Krisensituation hat nun auch Firmen und Institutionen, bei denen virtuelles Arbeiten und Homeoffice bislang keine Option war, veranlasst umzudenken. Im kürzlich im Springer Gabler Verlag erschienenen Buch „Virtuelle Teams und Homeoffice. Empfehlungen zu Technologien, Arbeitsmethoden und Führung“ gibt Dominic Lindner Handlungsempfehlungen für die virtuelle Zusammenarbeit von Teams. Er betrachtet dabei technologische und arbeitsmethodische und Führungsaspekte, die Dozierenden und Studierenden als Input für weitere Forschung dienen und Unternehmensberatern, Projektleitern sowie Führungskräften bei der Strategiefindung helfen sollen. Eine gedruckte Version des Buchs erscheint am 20. September 2020.